Kurzvortrag und Film „Das Mädchen Hirut“

 

Nights of Rights – „Das Mädchen Hirut“

Die 14-jährige Hirut wird 1996 in der Nähe von Addis Abeba auf dem Schulweg von mehreren Männern entführt und von einem von ihnen vergewaltigt. Er beabsichtigt Hirut zu heiraten; dafür ist es in den ländlichen Gegenden Äthiopiens gemäß der alten Tradition der „Telefa“ erlaubt, die Braut vor der Eheschließung zu entführen. Hirut gelingt jedoch die Flucht und erschießt schließlich bei der Verfolgung ihren Peiniger in Notwehr. Trotzdem wird sie wegen Mordes angeklagt. Im Laufe des Prozesses wird deutlich, dass sie und ihre Anwältin nicht nur um ihr Leben kämpfen, sondern auch gegen veraltete Traditionen und Unterdrückung.